NEWS

(pbk) Am dritten Tag der Junioren EM im russischen Kazan sprintet Antonio Djakovic im Final über 100m Freistil mit 49.41 Sekunden auf den hervorragenden vierten Platz.

Djakovic verbessert damit seine bisherige Bestzeit, die er an den Langbahn-SM im März aufgestellt hat, um 42 Hundertstel. Zur Bronzemedaille und einer weiteren Sensation nach seinem Sieg im 400m Final fehlten dem jungen Ustermer lediglich 16 Hundertstel.
Einen weiteren Akzent setze Antonio Djakovic, der von SCUW Elite Trainer Pablo Kutscher trainiert wird, im Final als Startschwimmer der 4x200m Freistil Staffel. Mit 1:47.90 verbessert er nicht nur seine eigene Bestzeit um 67 Hundertstel, sondern schwamm auch die schnellste Zeit aller Staffelschwimmer. Damit bestätigt er eindrücklich seine Favoritenrolle auf den Titelgewinn über 200m Freistil.

Fabian Kempf bleibt bei seinem Einsatz im Vorlauf über 200m Rücken mit 2:05.85 knapp über seiner Bestzeit (2:05.14) und wird Zweiunddreissigster.

Svenja Stoffel sprintet im Vorlauf über 50m Delfin an der Universiade mit 27.53 auf den 22. Rang. Für Matteo Bodmer stoppt die Uhr im Vorlauf über 200m Freistil bei 1:52.10. Damit erreicht er Platz 31 und bleibt nur um 16 Hundertstel über seiner Bestzeit.

Member of

swissswimming abstand

Official Supplier

akron

Haupt-Sponsor

 
energiuster2015

 
 

myrtha pools2017

Sponsor

Logo boeckli

 

gzo wetzikon

CO-Sponsoren


werke

 

 

buechi140

Ausbildungspartner

schwimmschule140 


 
Sporternährung
 
logo sponser neu

 

Partner